top of page
  • Ernie - Ernst Scheiner

Woven Whisky. Was ist das?

Aktualisiert: 8. Aug. 2022


Neues aus Edinburgh


Pressemitteilung von Kirsch Import vom 21. Juli 2022


"Duncan McRae, Peter Allison, Nick Ravenhall, Ed Harvey-Jamieson und Alastair Fiddes sorgen für Erlebnisse.


Die Freunde und Alumni einiger der größten Akteure der Getränkeindustrie kehrten strengen Industrie-Korsetts, Massenproduktion und Konventionen den Rücken, um als Woven Whisky neu erfahrbar zu machen. Und zwar in Form erstklassiger Blended Scotch Whiskys. Denn: In der Kombination ihrer individueller Stärken entfalten Single Malt und Grain Whiskys ungeahnte geschmackliche Dimensionen.



Neuer Blick auf die Blend-Branche


Vom kreativ-hippen Stadtteil Leith aus, Edinburghs einstigem „whisky district“, arbeitet Woven in Handarbeit daran, die Grenzen der Blend-Kategorie zu erweitern. Das wird schon beim Anblick der Ende 2021 releasten ersten Abfüllungen klar. Mit Scotch-Standard haben die minimalistischen Flaschen im Apotheker-Look nichts zu tun. Die schlichten Etiketten verraten den Namen des Whiskys, ein paar Hinweise zu dessen Charakter, aber nicht viel mehr. So reduziert kennt man selbst Blended Whisky kaum. Das macht aufmerksam – und erzielt genau den gewünschten Effekt: zu entdecken, was Whisky sein kann.


Wer wissen möchte, wie eine der Woven-Abfüllungen schmeckt, ist unbeeinflusst von Storys, Image oder Alter zum Probieren eingeladen. Die Grundlagen für ihre Blended Scotch Whiskys stammen aus außergewöhnlichen Fässern und sind zwischen fünf und 42 Jahre alt. Für die junge Marke zählt im „blending room“ aber einzig das Geschmackserlebnis. Ihre Whiskys haben die Freunde entsprechend „Experience“ getauft. Die (künftig nicht nur schottischen) Whisky-Erlebnisse sind einmalig. Sie entstehen in einer Mischung aus traditionellen, teils verloren gegangenen und neuen, innovativen Techniken oder solchen, die Woven aus verwandten Branchen übernimmt, insbesondere der Cognac- und Bourbon-Herstellung. So reduziert das Team etwa analog zum Cognac den Whisky in kleinen Schritten auf Abfüllstärke, um dessen Integrität zu erhalten. Die „Experiences“ sind zudem unbeeinflusst von Kühlfiltrierung und Farbstoffen.






Neuer Blick auf die Blend-Branche


Vom kreativ-hippen Stadtteil Leith aus, Edinburghs einstigem „whisky district“, arbeitet Woven in Handarbeit daran, die Grenzen der Blend-Kategorie zu erweitern. Das wird schon beim Anblick der Ende 2021 releasten ersten Abfüllungen klar. Mit Scotch-Standard haben die minimalistischen Flaschen im Apotheker-Look nichts zu tun. Die schlichten Etiketten verraten den Namen des Whiskys, ein paar Hinweise zu dessen Charakter, aber nicht viel mehr. So reduziert kennt man selbst Blended Whisky kaum.


Das macht aufmerksam – und erzielt genau den gewünschten Effekt: zu entdecken, was Whisky sein kann. Wer wissen möchte, wie eine der Woven-Abfüllungen schmeckt, ist unbeeinflusst von Storys, Image oder Alter zum Probieren eingeladen. Die Grundlagen für ihre Blended Scotch Whiskys stammen aus außergewöhnlichen Fässern und sind zwischen fünf und 42 Jahre alt. Für die junge Marke zählt im „blending room“ aber einzig das Geschmackserlebnis. Ihre Whiskys haben die Freunde entsprechend „Experience“ getauft.

Die (künftig nicht nur schottischen) Whisky-Erlebnisse sind einmalig. Sie entstehen in einer Mischung aus traditionellen, teils verloren gegangenen und neuen, innovativen Techniken oder solchen, die Woven aus verwandten Branchen übernimmt, insbesondere der Cognac- und Bourbon-Herstellung. So reduziert das Team etwa analog zum Cognac den Whisky in kleinen Schritten auf Abfüllstärke, um dessen Integrität zu erhalten.


Die „Experiences“ sind zudem unbeeinflusst von Kühlfiltrierung und Farbstoffen.


Fünf einmalige Whisky-Erlebnisse


Zu einem Erlebnis, das in einen lichtdurchfluteten Laubwald versetzt, lädt die ausgeglichene Woven Experience N.5 ein. Aus vier Komponenten vereint, ruht der Blended Scotch im Tawny Port Cask. Frisch wie die Farbe ihres Etiketts ist die Woven Experience N.7. Der leichte, fruchtige Blend enthält Malt und Grain Whiskys aus Bourbon, Appleton Estate Rum sowie Sherry Casks, eine Spur Campbeltown und einen Tropfen Islay Single Malt mit Rotwein-Finish.


Die Woven Experience N.8 aus getorftem Highland-Whisky zeigt ein Spektrum verschiedener Rauchstile in einem Glas – von üppigen Tabak- und Lagerfeuer-Noten bis hin zu zarteren Tee- und gerösteten Kaffeebohnen-Aromen und sogar frischen Aromen wie von verbrannter Orangenschale. Fruchtig und „funky“ fällt dagegen die Woven Experience N.9 aus mit Noten von Bananenkuchen, tropischen Früchten, Ingwergewürz, Blütenhonig, Bienenwachs und grünen Äpfeln.


Mit der Woven Experience N.10 stoßen die Freunde auf den Wert des Lebens und die magischen Momente menschlicher Verbundenheit an. Der Blended Scotch Whisky ist ein vollmundiges, kräuterreiches Erlebnis mit Noten von Lakritz, sanftem Rauch, Bienenwachs, Gartenkräutern und Trockenfrüchten.




Mehr zu den einzelnen Abfüllungen finden Sie auf der Woven-Website.


 

Ende der Pressemitteilung

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page