top of page
  • AutorenbildErnie - Ernst Scheiner

The Pogues Whiskey. West Cork Distillery

Aktualisiert: 2. Dez. 2023


The Pogues Special


Dieser Blended Whiskey aus der West Cork Brennerei

ist zahlenmäßig

eines der beliebtesten Produkte aus Skibbereen.




Die Flasche und ihre schwarze Aufmachung faszinieren. Haptisch ist sie eine Wohltat. Schlicht und direkt, aber eindrucksvoll ist ihr prominenter Aufdruck:


THE POGUES THE OFFICIAL IRISH WHISKEY OF THE LEGENDARY BAND.


“It’s been brilliant working with the team at West Cork Distillers in creating a whiskey that we all think reflects our spirit and energy, and that we all enjoy the taste of,”

said Shane MacGowan along with Pogues band members, Jem Finer, Andrew Ranken, Spider Stacy,James Fearnley, Terry Woods, and Darryl Hunt.


“It’s wonderful to add a product bearing our name to the ranks of great Irish whiskeys,
and we think it will stand the test of time.”

John O’Connell hatte die geniale Idee, die populäre irische Folk-Punk-Band der 1980er Jahre als Namensgeber für seinen Whiskey zu gewinnen. Anrufen wollte er nicht, denn er glaubte dass man ihn mit seiner Idee am Telefon für verrückt erklärte. „Also fuhr ich zum Management und Rechteinhaber,“ erzählt John, „und kam mit einer Zustimmung zurück.“ Ihr rhythmischer Song Streams of Whiskey ist eine Homage an den irischen Umtrunk. „I am going, I am going where streams of whiskey are flowing, sang Shane MacGowan, if you bottle that, they said, so we did,“ erzählt John O’Connell den schlichten Auftrag.


Dreissig Jahre nach der Gründung der Band erschien der Blended Whiskey in den Regalen der Shops.



Das erste Batch kam im Juli 2015 auf den Markt, ein Blend aus 50 % Single Malt Whiskeys und 50 % Grain Whiskies. Die first Release war ein Blend aus einem zehnjährigen Malt, der in Sherry-Fässern, einem sieben-jährigen Malt, der in Bourbon-Fässern reifte, sowie jungen Grain Whiskeys.


Wir wollten einen irischen Whiskey schaffen,
der einen internationalen und globalen Touch vermittelt, das war für uns nicht einfach,“

bemerkt der Kopf der West Cork Distillery John O’Connell seine Absicht.


Die Pogues-Band-Mitglieder waren von der Idee begeistert, neben den Geist ihrer Songs, einen Whiskey-Spirit zu stellen, der ihnen auch schmeckte. Trinkerfahrung hatten sie alle ja reichlich.


„Sie fühlten sich natürlich geschmeichelt, mit ihrem Band-Namen neben den großen irischen Whiskey-Marken in den Regalen zu stehen,“

sagt John.



CEO John O'Connell


Entwickelt wurde der Blend von Master Blender Dr. h.c. Barry Walsh in Zusammenarbeit mit dem Schotten und langjährigen Springbank-Distillery Manager Frank McHardy. Die derzeitig auf dem Markt vertriebene Variante ist drei Jahre und ein Tag alt. Sie wurde zur farblichen Angleichung an frühere Batches mit Zuckerkulör E150a gefärbt, die Flaschenfüllstärke ist, wie bei vielen irischen Whiskeys üblich, 40 % Vol.


Für alle, die mehr als die Weihnachtsglocken von The Pogues hören möchten, ist dieser milde, harmonische, malzige, nussige und aromatische Ire ein willkommener sanfter Begleiter. Ein typischer irischer Whiskey eben. Er kostet im deutschen Fachhandel um die 20 Euro je Flasche. Mittlerweile gibt es ebenfalls einen in der roten Flasche abgefüllten Pogues Single Malt.


John O’Connell:


“They’re not run-of-the-mill, clean fellas, and certain aspects of their behavior are not perfect or ideal.
They’re human, and their songs are about love and tragedy, and fellas who aspire to the pinnacle but don’t always reach it.“

The Pogues star Shane MacGowan passed away

on Saint Andrew's Day November 30th, 2023

at the age of 65.



"So drunk to hell I left the place
Sometimes crawling sometimes walking
A hungry sound came across the breeze
So I gave the walls a talking
And I heard the sounds of long ago
From the old canal
And the birds were whistling in the trees
Where the wind was gently laughing..."

Farewell...thee honest pal...



 

The Pogues singen Streams of Whiskey




 


Copyright Halewood International

 

„A Place Apart“ nennen diesen Landstrich mit den beschaulichen Buchten, den Häfen, Stränden, Weilern und prähistorischen Denkmälern die Urlauber aus Dublin. Es ist aber auch das Rebel Country, der Landstrich, wo der Freiheitskämpfer Michael Collins in Woodfield aufwuchs und im nahegelegenen Béal na mBláth im August 1922 unter mysteriösen Umständen getötet wurde.


Weitere Informationen zur West Cork Distillery in Whisky & Drinks




 

Zum Autor

Ernie - Ernst J. Scheiner ist der Herausgeber des Portals The Gateway to Distilleries www.whisky-distilleries.net Er dokumentiert über 150 Destillerien fotografisch von innen und beschreibt detailliert die Produktion der Whiskies. Seit seinem Studium an der University of Edinburgh befasst er sich mit dem Thema Whisky und publiziert in Fachmagazinen

wie Das Irland Journal, die Kleinbrennerei, Whisky Passion und The Highland Herold. Features und Stories erschienen in den Blogs whiskyexperts, whiskyfanblog und whiskyintelligence. Als Leiter der VHS Ingelheim führte, und nun als Whisk(e)y-Botschafter leitet er Destillations-Kollegs, Studienreisen und Whisky-Kultouren zu den Quellen des Whiskys.


35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page